Auf den Spuren des Safran in Umbrien

Wenn Favio Pittella von Umbrien und Apulien erzählt, ist es so, als lese er einem aus einem wunderbaren Buch vor, in dem beschrieben wird, wie schön das Leben sein kann. Natur, Menschen, Kunst, seine Worte, die er über die herrlichen Landschaften verliert, sind lebendiger als viele Filme aus dieser Region Italiens. Wie erst müssen seine Genussreisen sein, die er in kleinen Gruppen mit bis zu sieben Personen veranstaltet? Auf der Spurensuche nach Safran, dem „gelben Gold“,  begibt sich der Reiseveranstalter Fabio Pittella mit seinen Gästen ebenso, wie zu den Weingütern, Olivenbauern und Käseproduzenten der Region.

Fabio Pittella hat es sich mit der Gestaltung seiner Genussreisen zum Ziel gesetzt, die Geschmackskompositionen Italiens allen Liebhabern dieses schönen Landes nicht nur zugänglich zu machen und zu erklären, sondern sie lieben zu lehren. Verkostungen stehen dabei genauso auf dem Programm wie unwiderstehliche, niveauvolle Insidertipps direkt aus erster Hand. Umbrien als einzigartige Genussregion Italiens liegt dem gebürtigen Italiener Fabio Pittella natürlich besonders am Herzen, deshalb begleitet er auch alle seine Reisen höchstpersönlich. Was die Reisenden bei so einer Genussreise erwartet, lesen Sie hier

2 Comments

  1. Hallo,
    Reisen wie diese sind selten. Ich habe schon einige angebliche „Genussreisen“ gemacht (u.a. in die Toskana), war aber zumeist enttäuscht. Entweder waren die Reiseführer nicht gut vorbereitet auf die Touren, oder die angeblichen Sehenswürdigkeiten und Schlemmerstationen waren einfach schlecht geplant. Wenn ich diesen Artikel lese und die Website ansehe, scheint das bei „Die-Genussreise“ wohl besser zu sein. Wäre vielleicht doch mal wieder einen Versuch wert…

  2. So eine Reise wollte ich schon immer mal unternehmen. Ist das preislich auch in einem Gefüge, wo man sagen kann, dass man sich das auch leisten kann, ohne Millionen auf dem Konto zu haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*