Ganz ohne Hokuspokus: Hähnchenschenkel provencial

Hühnchenschenkel provencial. Schmeckt einfach köstlich!

Manche Gerichte kochen sich im Prinzip von ganz alleine, denn sie sind idiotensicher und eigentlich kann sie jeder kochen, sogar ich! 🙂 Hähnchen provencial ist so ein Gericht, das noch dazu ganz hervorragend schmeckt und mich und meine Familie immer wieder begeistert. Das einzige, was man tun muss, ist etwas Gemüse und Kartoffeln schnippeln. Im Ofen brät das zusammen mit den Hähnchenschenkel dann ganz brav vor sich hin.

Das braucht Ihr dazu (die Menge ist für vier Personen gedacht):

  • 4 Bio-Hähnchenschenkel oder Hähnchenschenkel vom Bauern Deines Vertrauens
  • 6-8 mittelgroße Kartoffel
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 3 Knollen Knoblauch
  • 200 g schwarze Oliven (bloß keine gefärbten, das schmeckt nix!)
  • 4-5 mittelgroße Karotten
  • evtl. auch 1 Knolle Fenchel
  • 200 ml trockenen Rotwein und etwas Gemüsebrühe (oder nur 250 ml Gemüsebrühe)
  • Gewürze: Schwarzen Pfeffer, Meersalz, Rosmarin, Thymian, Oregano, Majoran, Bohnenkraut
  • Etwas Olivenöl

Hähnchenschenkel provencial

Und so wird´s gemacht:

Zunächst die Hähnchenschenkel abwaschen und abtrocknen. Dann salzen, pfeffern und mit Thymian und etwas Oregano einreiben. In einer Pfanne die Schenkel kräftig anbraten von beiden Seiten, sie in einen Bräter (den Bräter nicht zudecken!) oder eine große Auflaufform legen und bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) in den Ofen schieben (mittlere Schiene).

Die einzelnen Gemüse wenn nötig abwaschen und in größere Teile schneiden (kleinere gehen natürlich auch, aber ich finde größere schöner :-)). Das Gemüse in eine Schüssel geben und mit Oregano, Majoran, Bohnenkraut verfeinern (je nach Gusto!).Das Schöne an diesem Gericht: Ihr könnt alle möglichen Arten von Gemüse dafür verwenden, auch Fenchel, Kohlrabi oder Paprika. Dieses Rezept ist vor allem auch deswegen so toll, weil man das Restgemüse, das noch herumliegt, dafür verwenden kann.

Die Kartoffeln in kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel mit Rosmarin und etwas Salz verrühren. Dann in einer Pfanne mit Olivenöl die Kartoffeln kurz anbraten, den Knoblauch geschnitten dazu geben und am Schluss die schwarzen Oliven unterrühren. Kartoffeln mit Oliven in den Bräter mit den Hähnchenschenkeln geben und dann das geschnittene Gemüse darüberstreuen.

250 ml Rotwein und etwa 100 ml Gemüsebrühe darüber verteilen (oder auch nur Gemüsebrühe).

Alles zusammen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze dann noch etwa eine Stunde im Backofen vor sich hin braten lassen. Mit einer Gabel nach etwa einer Stunde überprüfen, ob das Gemüse (vor allem die Karotten) weich genug sind. Dann rausnehmen und auf die Teller verteilen. Schmeckt einfach köstlich!

Wer will, kann auch noch Speck am Stück dazu geben (vorher anbraten). Dann aber beim Salzen etwas vorsichtig sein, sonst schmeckt das Ganze zu salzig!

So, wünsche einen guten Appetit! 🙂

 

1 Comment

  1. Pingback: Wie wär´s mit Hähnchen Provocial |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*